Das Ende der Olivenbäume in Europa?!


Werbung


Olivenbaum im Amari-Becken

Zwar noch kein griechisches oder kretisches Thema, aber bald könnte es vielleicht dazu werden:

Das Bakterium Xylella fastidiosa (Wikipedia-Artikel), auch Feuerbakterium genannt.

Dieser Schädling befällt viele verschiedene Pflanzenarten und insbesondere auch Olivenbäume. Er wurde wohl vor wenigen Jahren aus Costa Rica nach Italien eingeschleppt, als blinder Passagier auf Zier-Kaffee-Sträuchern.
Bewusst gehört davon habe ich irgendwann mal im Frühjahr 2015, dort ging es darum, dass aufgrund des Befalls in Italien großflächig Oliven-Plantagen abgeholzt und abgebrannt werden mussten. Denn es gibt aktuell kein wirksames Mittel gegen den Befall, so dass es nur darum geht, die weitere Ausbreitung von Xylella fastidiosa zu behindern.

Dieser Bericht vom Deutschlandfunk aus April 2015 berichtet darüber:

http://www.deutschlandfunk.de/bakterieninfektion-das-ende-der-olivenbaeume.676.de.html?dram:article_id=318501

Die Perspektiven scheinen nicht besonders rosig zu sein, denn eine Zucht resistenter Arten ist aufgrund des langsamen Wachstums von Olivenbäumen natürlich enorm zeitaufwendig und liefert vermutlich erst in Jahrzehnten erste Ergebnisse.

Dramatisch wird die Lage nun dadurch, dass das Bakterium nun auch auf Korsika und vor kurzem erstmal in Frankreich nachgewiesen wurde.

Hier der Artikel dazu:

http://taspo.de/pflanzenschutz/xylella-fastidiosa-breitet-sich-weiter-aus/

Das deutet darauf hin, dass eine Ausbreitung und ein großräumiger Befall in Europa wohl kaum noch verhindert werden kann und wir damit rechnen müssen, dass er über kurz oder lang auch Griechenland und Kreta erreicht.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie die kretischen Landschaften ohne Olivenbäume aussehen könnten… Und erst recht nicht, was das Ganze für die Menschen dort bedeuten wird… :-(

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe sowohl schon befallene Johannisbrotbäume, als auch befallene Olivenbäume im Grossraum Messaraebene gesehen! Es schein fast so, als ob die Bauern dort sich des Ernst der Lage gar nicht bewusst sind…

Schreibe einen Kommentar zu Kofinas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner