Neuerscheinung / Verlosung: DuMont Direkt „Kreta“ von Klaus Bötig


Werbung

Olivenöl, Getränke und Lebensmittel aus Kreta & Griechenland


DuMont Direkt "Kreta" von Klaus Bötig

DuMont Direkt „Kreta“ von Klaus Bötig

Klaus Bötig hat es schon wieder getan. Langsam wird die Anzahl der Reiseführer aus seiner Feder, speziell auch über Kreta, etwas unüberschaubar, aber ich versuche, den Überblick zu behalten. :-)

Das Werk, um dass es in dieser kurzen Rezension gehen soll, ist bei DuMont in der Reihe „DuMont Direkt“ erschienen. Es handelt sich um einen recht kleinen Führer, mit gerade mal 120 Seiten und einer zusätzlich beigefügten Karte.

Verlosung:

Mein Exemplar benötige ich im Anschluss an diese Kurzkritik nicht mehr, so dass dieser Artikel auch eine Verlosung beinhaltet. Wer teilnehmen möchte, hinterlässt einfach bis zum 03.06.2017, 23:59, unter Angabe seiner Mailadresse einen Kommentar unter diesem Artikel. Die Verlosung unter Ausschluss des Rechtswegs findet dann kurz darauf statt, den Gewinner werde ich dann per Mail nach einer Versandadresse fragen.

Rezension:

Aber zurück zum Führer: Das kleine Büchlein weicht erfrischend von der oft starr strukturierten Machart herkömmlicher Reiseführer ab. Im Bewusstsein, dass auf so geringem Raum eh eine Beschränkung auf’s sehr Wesentliche stattfinden muss, beschreibt Klaus Bötig im groß von West nach Ost strukturierten Hauptteil kurz und knapp Orte, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten.

Unterbrochen und aufgelockert wird dieser herkömmliche Reiseführerstil aber alle paar Seiten durch eine Doppelseite, die bestimmte Schwerpunkte setzt und vertieft, so geht es mal um eine geschäftstüchtige Familie aus Argyroupolis, ein anderes Mal um Anogia und Zoniana und den etwas zweifelhaften Ruf der Gegend oder auch mal um die Insel Chrysi.

Diese aufgelockerte Struktur gefällt mir sehr gut. Sie kommt besonders Reisenden entgegen, die Kreta noch nicht all zu gut kennen, aber trotzdem einen guten Eindruck der Insel und seiner Bewohner bekommen möchten. Für echte Profis fehlt natürlich mangels Umfang die Tiefe.

Eine schöne Idee ist auch der Kalender mit jahreszeitlich gebundenen Aktivitäten und Ereignissen auf Kreta, das könnte man sicher noch vertiefen und ausbauen in einer 2. Auflage.

Was ebenfalls positiv auffällt: Klaus Bötig verzichtet sowohl auf eine ausführliche geschichtliche Abhandlung als auch auf den oft recht umfänglichen und trotzdem meist unbrauchbaren Sprachführer. Hier im Buch geht es nur um’s Hier und Jetzt und es werden auf einer Seite nur plakativ die wichtigsten Höflichkeitsfloskeln präsentiert. Bravo!

Die Karte erlaubt eine gute Übersicht, ist im Detail aber (aufgrund der Größe) eher unvollständig und auch teilweise fehlerhaft. Hier kann man sich aber ggf. problemlos mit guten Gratis-Karten von OpenStreetMap auf dem Handy oder Tablet als Ergänzung behelfen, da auch große Papierkarten oft qualitativ nicht wesentlich besser sind.

Fazit: Insgesamt ein Führer, den ich Kreta-Neulingen sehr an’s Herz legen möchte.

Erworben werden kann er z.B. hier bei Amazon …

DuMont direkt Reiseführer Kreta: Mit großem Faltplan (*)
  • Bötig, Klaus (Autor)
  • 120 Seiten - 29.04.2017 (Veröffentlichungsdatum) - DUMONT REISEVERLAG (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 11.06.2020 um 05:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

… oder einfach bei der Verlosung (siehe oben) mitmachen. ;-)