Bio-Kafenion „Ola Kala“ in Kouses – Es müssen nicht immer nur Kräuter sein…


Werbung

Bestes Olivenöl aus Kreta


Das Dörfchen Kouses, gelegen am Rande der Messara in den ersten Ausläufern der Asterousia-Berge und nur einen Katzensprung von Sivas, Kamilari, Pitsidia, Matala und Kalamaki entfernt, ist durch den Kräuterladen "Botano" von Iannis Iannutsos bzw. die Fernseh- und Radio-Berichte darüber in Sendungen wie "Zu Tisch auf Kreta" oder "Mare-TV" darüber, zu einer gewissen Bekanntheit gekommen.

Aber Kouses ist eben nicht nur der Kräuter und des "Botano" wegen eine Reise wert, denn direkt neben dem Laden liegt das Bio-Kafenion "Ola Kala", betrieben von Sabine Reiter, die, wie der Name schon impliziert, keine gebürtige Kreterin ist, sondern aus der Steiermark in Österreich stammt.

Die kleine Kneipe ist weiterhin das soziale Zentrum zumindest der männlichen Bewohner von Kouses, die dort gerne auf ein Getränk und zum Kartenspiel einkehren, herrlich sitzen kann man auf der schattigen Aussenterrasse auf der gegenüber liegenden Straßenseite des "Ola Kala", wobei man sich vor Straßenlärm nicht fürchten muss, denn Kouses liegt an keiner direkten Verbindungsstrasse und so sieht man vielleicht 10 Autos pro Stunde den Ort durchqueren, wobei das dann auch meist Touristen sind, mit Reiseführer in der Hand und auf der Suche nach dem aus Film und Fernsehen bekannten Kräuterladen im "Bergdorf Kouses". ;-) 

Aber zurück zum "Ola Kala": In der Taverne gibt es typisch kretische und griechische Küche, täglich frisch gekocht und nach Möglichkeit und Verfügbarkeit mit Zutaten aus biologischem Anbau; zu Wein und Bier werden kleinigkeiten wie etwas Thunfischsalat, Auberginensalat, Gurken, Tomaten, Oliven oder die von uns heiß geliebten eingelegten Fischchen (Sardellen) gereicht, die roh für einen Tag in starkem Essig "reifen" und anschließend mit Kräutern und Olivenöl eingelegt serviert werden. Köööööööstlich.

Auch für's Abendessen macht man mit einem Ausflug nach Kouses ganz sicher alles richtig und kann bei Sabine einen herrlichen Abend mit gutem Wein, gutem Essen und in sehr netter Gesellschaft verbringen.

Also, auf nach Kouses ins "Ola Kala"; und wenn man schon mal da ist, kann man natürlich nebenan auch noch ein paar Kräuter kaufen… ;-)

Ein paar Impressionen noch...

Das hübsche Reklame-Schild:

Ola kala kouses kreta 1876

Die superleckeren kleinen, eingelegten Fische:

Ola kala kouses kreta 0258

An der Hauswand...

Ola kala kouses kreta 2196

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ihr 2 Lieben,
    vielen Dank fuer den tollen Beitrag …. kommt gut ueber den Winter, wir sehen uns im naechsten Jahr.
    Alles Liebe,
    Sabine

  2. Hallo Sabine, Dir auch einen guten Winter und vor allem anschließend eine tolle neue Saison.

    Nächstes Jahr wird’s vermutlich knapp mit uns und Kreta, aber spätestens im zeitigen Frühjahr 2014 werden wir wohl die Sehnsucht nicht mehr dämpfen können… ;-)

    Bis bald

    Claudia & Mario

  3. Pingback: Traurige Nachricht: Bio-Kafenion “Ola Kala” in Kouses geschlossen » Kreta pur

Schreibe einen Kommentar