Flüchtlinge auf Kreta 2017



Flüchtlingsboot auf See (Bildquelle Wikicommons, Public Domain)

Auch in diesem Jahr kommen etliche Besucher hier ins Blog, die nach Suchbegriffen wie "Kreta Flüchtlinge 2017" gegoogelt haben.

Daher möchte ich hier noch mal auf meinen Artikel aus dem letzten Jahr hinweisen, der sich mit der damaligen Flüchtlings-Situation auf Kreta beschäftigt:

Kreta und die Flüchtlinge

Inhaltlich ist diesem Artikel nichts hinzuzufügen. Den Besorgten sei aber versichert, dass sich die Lage seitdem nicht wesentlich verändert oder gar verschlimmert hat, Kreta liegt komplett außerhalb der üblichen Fluchtrouten über's Mittelmeer.

Alles Weitere dazu findet sich im oben verlinkten Artikel, ich werde auf individuelle Anfragen hier oder auch bei Facebook nicht mehr weiter eingehen, sondern zitiere hier noch mal mein Fazit:

Alle Befürchtungen, im Urlaub dauerhaft mit Flüchtlingen oder gar angespülten Leichen konfrontiert zu werden, wie es im Internet so geäußert wird, sind also rein von der Faktenlage her völlig bizarr.

 

Richtig schlimm finde ich aber die Empathielosigkeit der meisten dieser Fragesteller, die den persönlichen Erholungswert weit über dem Leid der Flüchtlinge ansiedeln.

 

Und nebenbei bemerkt geht es Griechenland auch weiterhin selbst richtig miserabel und jeder ausbleibende Tourist macht die Lage der einfachen Menschen vor Ort, die von den Reisenden leben, schlimmer.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
count.jpg