Frisch auf dem Tisch: „Kreta“-Reiseführer von Eberhard Fohrer – die Kreta-Bibel


Werbung

Olivenöl, Getränke und Lebensmittel aus Kreta & Griechenland


IMG 0245

Soeben frisch in Buchform erschienen ist die 22. Auflage des beliebten Reiseführers „Kreta“ von Eberhard Fohrer, veröffentlicht im Michael Müller Verlag.

Das von Kennern auch liebevoll „Kreta-Bibel“ genannte Werk kommt wie gewohnt dick mit 768 Seiten (in recht kleiner Schrift ;-)) daher und behandelt wirklich jedes Detail und jeden Ort auf Kreta in präziser Ausführlichkeit.

Die neue Auflage wurde etwas umstrukturiert, der allgemeine Teil mit Informationen rund um Geschichte, Botanik, Fauna, Lebensart und Sprache ist nun nach hinten gewandert, der geographische Ortsführer, der Kreta in 10 Regionen unterteilt beschreibt, startet dafür direkt auf den ersten Seiten.

Mehr wesentliche Änderungen sind nicht zu bemerken und auch nicht notwendig, das Format hat sich schließlich bewährt und nicht umsonst wird der Reiseführer fast überall als DER Kreta-Reiseführer überhaupt betrachtet. Speziell für Kreta-Liebhaber und Wiederholer finden sich auch nach dem x. Urlaub auf der Insel noch neue Entdeckungen und lohnenswerte Tipps.

Wie gewohnt gibt es etliche inhaltliche Aktualisierungen, so wird unser Lieblingsautovermieter „The Best“ endlich angemessen empfohlen (Beachtet auch unser 5%-Rabattangebot für The Best) und auch für die uns bestens bekannte Region des mittleren Südens von Kreta gibt es eine größere Zahl von Aktualisierungen und neue Empfehlungen. Den persönlichen Restaurant-Tipp „Athivoles“ in Kalamaki können wir auch nur unterstreichen. ;-)

Für ein Werk mit einem solch enormen Detailgrad und Umfang ist auch der Preis von 26,90€ überaus angemessen, und aufgrund der umfangreichen Aktualisierungen lohnt sich auch für Besitzer von Vorausgaben durchaus ein Kauf.

Ergänzt wird der Reiseführer wie gewohnt durch eine Karte im Maßstab 1:200.000, die natürlich in dieser Skalierung nicht besonders detailreich sein kann. Aber für eine grobe Navigation ist sie gut zu gebrauchen, da sie im Vergleich zu Autovermieter-Kartenmaterial meist erstaunlich präzise ist.

Natürlich enthält sie wie jede Kreta-Karte Fehler, die dem Kenner der Region direkt in’s Auge fallen, so ist z.B. ein Fahrweg / eine unbefestigte Straße bis zur Bucht von Martsalo eingezeichnet, die es definitiv nicht gibt. Und die Straße nach Tris Ekklisies ist als unbefestigt eingezeichnet, obwohl sie, wie der Reiseführer selbst richtig erwähnt, schon seit einigen Jahren asphaltiert ist.

Insgesamt sind das aber absolut verzeihbare Kleinigkeiten, insbesondere, weil der Reiseführer auch ohne Karte seinen Preis absolut wert ist und man die Karte somit als Gratis-Bonus betrachten kann. Kombiniert mit Google Maps auf dem Handy wird man jedes beliebige Ziel auf Kreta bequem erreichen können.

Noch ein warnender Hinweis: Ebook-Freunde sollten von einem Kauf der Ebook-Version aktuell Abstand nehmen, als E-Book wird nämlich momentan noch die 3 Jahre alte 21. Auflage verkauft!

Fazit: Alle 3 Jahre ein Pflichtkauf. Freuen wir uns also jetzt schon auf die 23. Auflage im Frühjahr 2024. ;-)

Letzte Aktualisierung am 11.06.2021 um 08:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen