Reisebericht Oktober 2018, Teil 1: Anreise & Eleonas Country Village in Zaros – das ideale Hideaway


Werbung

Bestes Olivenöl aus Kreta


Werbung (Hinweis)

Unsere Urlaubs-Nachlese vom Oktober 2018 beginnt dieses Mal mit einem neuen Reiseziel, dem Eleonas Country Village in Zaros.

Aber der Reihe nach...

Anreise

Die Anreise erfolgte, wie meist, wieder mit Aegean Airlines, in diesem Fall auf dem Hinflug mit einem der seltenen Nonstop-Flüge Düsseldorf (DUS) - Heraklion (HER), da es sich um ein Gratis-Ticket handelte, welches wir für eine Flugverschiebung im Vorjahr erhalten hatten. Bei diesen Non-Stop-Flügen gibt es, wohl seit dem Sommer 2018, eine ärgerliche Änderung im Catering: Die Mahlzeiten sind etwas reduziert, es gibt nur noch alkoholfreie Getränke gratis und das auch nicht wie bisher zweimal auf dem Flug, sondern nur noch einmal. Für alles weitere gibt es eine Getränke- und Snack-Karte mit durchaus ambitionierten Preisen, anklicken zum Vergrößern.

Getränke-Karte Aegean Airlines

Getränke-Karte Aegean Airlines

Getränke-Karte Aegean Airlines

Getränke-Karte Aegean Airlines

Persönlich finde ich das etwas schade, obwohl es uns kaum tangiert, da wir meist Business und mit Umstieg reisen, so dass uns die Einschränkungen selbst nicht betreffen.

Ansonsten bot der Flug aber die gewohnte Aegean-Qualität und vor allem war er ziemlich pünktlich. Das übliche Gewusel am Flughaben war schnell überstanden und so konnten wir dann auch zügig unseren Mietwagen übernehmen.

Mietwagen

Der Mietwagen stammte natürlich, wie in den letzten Jahren immer, von unserem Lieblings-Autovermieter "The Best Car Rentals" in Heraklion, weitere Informationen (und auch ein 5%-Rabattgutschein) unter diesem Link.

Unser Mietwagen von The Best

Unser Mietwagen von The Best während der Beladung

Auch hier war alles wie immer: sehr liebe Begrüßung, komplett vorbereiteter Vertrag (nur noch zu unterschreiben), voller Tank, keine Kaution, keine Selbstbeteiligung, sehr günstiger Preis. Wir werden sicher immer wieder dort mieten.

Eleonas Country Village, Zaros

Eleonas Country Village, Übersicht über die Anlage

Eleonas Country Village, Übersicht über die Anlage

Das Eleonas Country Village in Zaros liegt etwas außerhalb von Zaros, westlich des bekannten Sees (bzw. eherTeiches) unterhalb der Rouvas-Schlucht. Der See ist vom Eleonas in wenigen Minuten zu Fuß (oder auch mit dem Fahrzeug) zu erreichen. Ebenso ist das Country Village ein idealer Ausgangspunkt für die Rouvas-Schlucht und etliche andere Wanderungen. Informationen zu Wanderwegen bietet eine eigens vom Hotel bereitgestellte Karte.

Die Unterkunft verfügt über ca. 20 Wohneinheiten, die jeweils eigene kleine Natursteinhäuschen mit eigener Terrasse sind und sich über den Hang verteilen. Aus diesem Grund ein Hinweis für Menschen mit Handicaps und Gehproblemen: Unbedingt vorher abstimmen, ob die Unterkunft dann wirklich geeignet ist, denn es sind teils Treppen und einige Höhenmeter vom Parkplatz und/oder Restaurant zu den jeweiligen Unterkünften zu bewältigen. Im Bild oben kann man das erahnen, das Haupthaus mit Rezeption und Restaurant ist rechts im Bild zu erkennen, die Wohneinheiten ziehen sich links den Hang hinauf.

Die Wohnhäuschen sind geschmackvoll und gediegen eingerichtet, sie werden täglich geputzt, die Ausstattung ist gut, jedes Zimmer verfügt über WLAN, Fernseher und sogar einen DVD-Player, für den an der Rezeption Filme geliehen werden können. Ebenso vorhanden sind eine Kaffeemaschine und ein kleiner Raki-Vorrat. ;-)

Blick in unser Häuschen

Blick in unser Häuschen

Eingebettet in der Anlage ist auch ein schöner beheizter Pool. In diesem Winter soll ein zweiter Pool nur für Erwachsene entstehen, um dem ruhesuchenden Gast noch mehr Rückzugsmöglichkeiten zu bieten.

Eleonas Country Village, Pool

Eleonas Country Village, Pool

Die Anlage wird sowohl von Familien mit Kindern als auch von Wanderern und Individualreisenden mit erhöhtem Ruhebedürfnis besucht. Durch die eher isolierte Lage mit einzelnen Wohnhäusern wird sie den Bedürfnissen aller Gästearten gerecht, insbesondere, wenn es dann im kommenden Jahr getrennte Pools gibt.

Das Eleonas Country Village kann sowohl mit Frühstück als auch mit Halbpension gebucht werden.

Das Frühstücksbuffet ist sehr umfangreich und bietet für jeden Geschmack etwas. Schön dabei, dass auch regionale Spezialitäten wie mit Käse und Spinat gefüllte Teigtäschchen oder auch Dakos schon beim Frühstück zu finden sind, natürlich aber auch Klassiker wie frische Säfte, verschieden zubereitete Eier, Wurst, Käse, Marmelade, Honig und und und...

Bei schönem Wetter kann es auf dieser tollen Terrasse genossen werden:

Frühstück in der Morgensonne

Wer uns kennt, wird nun überrascht sein, aber wir raten tatsächlich dazu, das Eleonas Country Village mit Halbpension zu buchen!

Warum das?

Ganz einfach: Nach Zaros kann man zwar zu Fuß in den Ort gehen, aber im Dunklen macht das sicher nicht soooo viel Spaß. Abgesehen davon ist das Preis-Leistungsverhältnis der angebotenen Halbpension ganz fantastisch.

Für nur einen sehr geringen Aufpreis erhält man ein über jeden Zweifel erhabenes Menu, bestehend aus einer Vorspeise nach Wahl aus einer umfangreichen Liste mit warmen und kalten Vorspeisen, einem Hauptgericht aus der Tageskarte (jeweils 4 oder 5 Gerichte zur Auswahl, falls dort nichts zu finden ist, kann auch, ggf. gegen Aufpreis, die "normale" Karte zu Rate gezogen werden) und einem Nachtisch. Raki (und ein selbstproduziertes Getränk aus Rotwein und Duftgeranie) gibt es natürlich ebenfalls.

In den drei Tagen, die wir dort waren, wurden wir vom Essen nie enttäuscht: Gute griechische Küche mit pfiffigen Ideen und Variationen auf hohem Niveau. Wir hatten u.a. die köstlichsten Sardinen, die wir jemals gegessen haben, leckeren Lachs, herrliche Pilze, feines Stifado mit Kartoffelstampf und und und. Schon beim Schreiben läuft mir das Wasser im Mund zusammen... ;-)

Ein paar Impressionen...

Daher von uns die klare Empfehlung: Mit Halbpension buchen!

Übrigens: Man kann das Restaurant auch besuchen, ohne dort zu wohnen! So haben wir die Anlage selbst auch erst kennengelernt. Besonders an Wochenenden ist es dort nachmittags öfter mal voll und quirlig, da auch etliche Kreter gerne auf einem Ausflug im Restaurant einkehren und gut essen.

Und sonst?

Haben wir eine Wanderung durch die Umgebung gemacht, bei der wir leider feststellen mussten, dass es vom Kloster "Agios Nikolaos" oberhalb der Anlage leider keinen geöffneten Weg hinüber zur Rouvas-Schlucht und zum Zaros-See mehr gibt. Man muss das Kloster mittlerweile großräumig umgehen. Schade, dass die Mönche sich diesbezüglich so stur stellen. :-(

Außerdem haben wir einfach am See gesessen, die Ruhe genossen und dem zugereisten Pelikan zugeschaut.

Für die zwei Tage und drei Nächte, die wir dort waren, war das doch mehr als genug, oder? ;-)

Fazit

Für uns steht fest, dass wir im nächsten Herbst sicher wieder einige Tage im Eleonas Country Village verbringen werden. Einfach, um direkt zu Urlaubsbeginn schnell zu entspannen und dem Alltagsstress direkt zu entkommen.

Link zum Hotel für weitere Infos und zur Buchung: Eleonas Country Village, Zaros

Der restliche Reisebericht aus Kamilari, Kalamaki und Umgebung findet sich hier auf unserer Seite kalamaki.reisen.

 

 

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen